Zwönitzer HSV - SG LVB Leipzig
Sa, 07.11.20, 16:00 Uhr
SH Zwönitz



SG LVB Leipzig - HSV Weinböhla 41:22

Bitte beachten:


HYGIENEKONZEPT
SG LVB Leipzig


Aktuell sind leider keine Zuschauer zu den Heimspielen in der SH Telemannstraße zugelassen!

HAUPTSPONSOREN

IFTEC
Sparkasse
Reif
Lvb
Swa immobilien 126x70final
SMI
Logo SRZ klein
Indoortrends
news - einzelansicht
2.Männer: HSV Lok Pirna Dresden II - SG LVB 24 : 23 (Halbzeit 12:10)
Niederlage beim Tabellenletzten

27.01.15 . Die Vorzeichen für die Auswärtspartie in Dresden standen nicht gut. Es fehlten aus unterschiedlichen Gründen mit T. Schmidt, C. Sickora, B. Langenberg, J. Fritsch, T. Schneidewind und St. Schumacher gleich 6 Spieler. So traten die Leipziger die Reise mit den verbleibenden 6 Spielern an. Um überhaupt Wechselspieler zu haben wurde die Mannschaft mit Y. Stein und L. Kürth aus der A-Jugend-Mannschaft ergänzt. Und um es gleich vorweg zu nehmen, an den Beiden hat es nicht gelegen, sie haben ihre Leistung gebracht. Aber jetzt zum Spiel.


Die Anfangsphase war bei beiden Mannschaften durch Fehler und Fehlwürfe geprägt, wobei die Gastgeber leichte Vorteile hatten und mit 2:0 und 4:2 in Führung gingen. Danach kamen die Leipziger besser ins Spiel und konnten beim 4:4 den Ausgleich und beim 5:6 erstmals die Führung erzielen. Aber auch der Führungstreffer brachte nicht die gewohnte Sicherheit in die Angriffsaktionen. Es fehlte an diesem Tag die Durchschlagskraft aus der zweiten Reihe und die Mannschaft fand auch keine spielerischen Mittel die kompakte Abwehr des HSV vor größere Probleme zu stellen. Im weiteren Verlauf legte Dresden immer vor, konnte sich aber auch nicht absetzen und so ging es beim Stand von 12:10 in die Pause.
In der zweiten Hälfte gelang der LVB zwar sofort der Anschlusstreffer, danach baute der HSV aber seinen Vorsprung auf 3 Tore wieder aus. Erst Mitte der zweiten Halbzeit kämpften sich die Gäste nochmals auf 18:17 heran, doch 2 Zeitstrafen kurz hintereinander verschafften dem HSV wieder Luft und so konnten sie sich mit 4 Toren in Folge auf 22:17 absetzen. In der Schlussphase versuchten die Leipziger nochmals alles, deckten offensiv, kamen zu Ballgewinnen, aber letztendlich reichte es nur noch für den Anschlusstreffer und so endete die Partie 24:23.

Kader   
M. Röttig, F. Herrmann,
J. Kostulski 8, M. Steinbeck 2, D. Weber 2/2, F. Tilgner, Y. Stein 3, T. Zidar 4, L. Kürth 1, M. Kienitz 3


Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum