SG Leipzig II - TV 1861 Erlangen-Bruck
So, 16.12.18, 15:00 Uhr
Kleine Arena Leipzig,Am Sportforum 1,04105 Leipzig



SG Leipzig II - HSG Hanau 30:36

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
Swa immobilien klein
news - einzelansicht
2.Männer: SG Leipzig III - SG Cunewalde/Sohland 34:29 (16:12)
Leipziger bleiben daheim weiter ungeschlagen
2te 2te

12.11.18 von SG LVB. Die Leipziger, Tabellensiebter, trafen am Samstag auf den aktuell fünfplatzierten der Sachsenliga.

 

Die Gäste fuhren mit breiter Brust und voller Kapelle nach Leipzig, hatte man ja die letzten fünf Spiele alle erfolgreich bestritten. Die Hausherren konnten bis auf den verletzten Jakob Fritsch aus dem Vollen schöpfen.

 

Nun rein in Partie, beide Teams agierten in den ersten 6Min. der Partie etwas nervös, Leipzig kam dann etwas besser in Schwung und konnte durch zwei schnelle Gegenstöße in Folge auf 4:2 in Führung gehen. Darauf folgte die erste Auszeit der Gäste. Über die Stationen (6:3 ; 8:4 ; 9:6) konnten die Leipziger ihren Vorsprung halten und kamen immer wieder über Tempo der zweiten Welle und Tempogegenstoß zum Erfolg. Völlig verdient ging es mit einer 16:12 Führung im Rücken zum Pausentee.

 

Die zweiten 30min. starteten und wieder waren die Eisenbahner fokussiert und hellwach, vorne kam man häufig aus dem Rückraum zum Torerfolg und hinten hielt der alles überragende Manuel Röttig den Kasten sauber, so stand es nach 38min. 21:17 für die Hausherren. Die Sohländer angeführt vom schnellen Michal Naimann (14 Tore) machten weiter Druck, und kamen über 1:1 Situationen nicht nur zum gewünschten Erfolg sondern verabreichten den Leipzigern eine doppelte Zeitstrafe, „diese Phase in doppelter Unterzahl, tat uns richtig weh“ argumentierte Spieler David Treuherz nach dem Spiel.

 

Über die Stationen (21:20 ; 23:22 ; 26:24) kämpften sich die Gäste wieder heran und das Spiel gestaltete sich ausgeglichen. Leipzigs Trainerteam nahm folgerichtig eine Auszeit und stellte um, das brachte den gewünschten Erfolg. Im Angriff nutzte man nun wieder seine Chancen besser und stand im Deckungsverband wieder kompakter, Cunewalde war damit beschäftig seinen Unmut gegenüber dem Schiedsrichtergepann kund zu tun und so brachten die Leipziger einen ungefährdeten und absolut verdienten 34:29 Sieg nachhause.

 

Das nächste Spiel der SG LVB II findet am kommenden Sonntag, den 18.11. um 16.30Uhr in der Erzgebirgshalle gegen den EHV Aue II statt, die mit 11:3 auf Platz 3 der Tabelle vor der SG LVB II(Platz 5) rangieren.

Statistik zum Spiel:

https://hvs-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=MeetingReportHBFOP&meeting=6246664&etag=a3d145a2-8c35-4061-8eae-011e3784635a

 



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum