SG Leipzig II - TV 1861 Erlangen-Bruck
So, 16.12.18, 15:00 Uhr
Kleine Arena Leipzig,Am Sportforum 1,04105 Leipzig



SG Leipzig II - HSG Hanau 30:36

TICKETS

Erwachsene: 6€
Ermäßigt: 3€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
Swa immobilien klein
news - einzelansicht
2.Männer: Koweg Görlitz - SG Leipzig III 29:26 (11:11)
Couragierter Auftritt in Görlitz bleibt unbelohnt
2te 2te

17.09.18 von SG LVB. Nachdem das erste Saisonspiel seitens Kamenz abgesagt werden musste, reiste die zweite Vertretung der SG LVB (dieses Jahr unter SGL III firmierend) zum Saisonauftakt am Sonntag nach Görlitz.

 

Dort wurde ein Gegner erwartet, der sich in seiner 10. Sachsenligasaison viel vorgenommen zu haben scheint und Ambitionen in Richtung MHV-Oberliga anmeldet. Diese Zielstellung wurde durch die prominenten Verpflichtungen des jungen Trainers Philipp Domko sowie der Linkshänder Aurelijus Stankevicius und Patrick Michel für den rechten Rückraum untermauert.

Auch die Straßenbahner konnten ihren Aufstiegskader der letzten Saison punktuell verstärken und sind nun mit David Treuherz für Rückraum links/Mitte und Felix Heinrich am Kreis insgesamt breiter aufgestellt. Dies machte sich bereits am Sonntag bemerkbar, als die Mannschaft um Gabor Knappe zum ersten Mal seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen bei einem Auswärtsspiel das volle Kontingent von 14 Spieler ausschöpfte. Auch Routinier Manuel Röttig konnte sich über eine solch ausgewöhnlich große Ansammlung tatenhungriger Sportler beim Abfahrtstreffpunkt nur wundern und fügte schmunzelnd an, dass er noch nicht sicher sei, ob damit die weiteste Auswärtsfahrt nach Görliwood unter einem guten Stern stünde.

Wirklich schlauer war man im Lager der Straßenbahner diesbezüglich auch nach Abpfiff einer intensiven Partie nicht. Zwar konnten sich die Leipziger achtbar aus der Affäre ziehen, die Punkte musste man allerdings den Gastgebern überlassen. Aber eins nach dem anderen:

LVB startete im Abwehrverbund, unterstützt von zahlreichen sehenswerten Paraden Manu Röttigs, recht stabil, konnte sich aber in der Anfangsviertelstunde nur selten gegen die ebenfalls gut formierte 5:1-Deckung der Görlitzer durchsetzen. Wenn sich Chancen erarbeitet wurden, dann musste man sich zu oft dem gut aufgelegten Torhüter der Görlitzer Erik Michel geschlagen geben. Gabor Knappe reagierte beim Stand von 4:7 in der 17. Spielminute mit einer Auszeit und justierte dabei die einzelnen Truppenteile nochmals neu. Die Anfangsnervosität der Leipziger wich nun von Spielzug zu Spielzug, so dass man den Rückstand bis zur Pause egalisieren konnte und beim 11:11 die Seiten getauscht wurden.

Nach der Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, den nun die Offensivreihen beider Seiten dominierten. Die Gastgeber kamen vor allem durch druckvolle Kreuzbewegungen des Rückraums über die zwei Haupttorschützen Stankevicius (8 Tore) und Höhne (7 Tore) immer wieder zentral zum Torerfolg. Die Leipziger ließen sich davon nicht beeindrucken und konnten dank eines aufopferungsvollen Kampfes die physische Unterlegenheit wettmachen und glichen dabei bis zur 55. Spielminute regelmäßig aus.

Nach einer harten Zeitstrafe der über das gesamte Spiel sehr umsichtig und in ihrer Linie klar agierenden Schiedsrichter gegen den besonders in der ersten Halbzeit quirlig agierenden Tom Beutner beim Stand von 23:23 wurde die folgende Unterzahlsituation durch die Görlitzer mit einem 0:3-Lauf konsequent genutzt und das Spiel damit entschieden. (58. Spielminute) In dieser Crunch-time erlaubten sich die Gäste zu viele individuelle Fehler und mussten am Ende dem hohen Aufwand des gesamten Spiels Tribut zollen, so dass die Görlitzer am Ende einen glücklichen und verdienten Heimsieg mit ihren zahlreichen Anhängern in der Jahnsporthalle feiern konnten.

Nun gilt es nächsten Sonntag für die Knappe-Jungs um 16.30 Uhr in der kleinen Arena gegen die vielversprechend gestartete Mannschaft aus Zwönitz die Lehren aus dem Spiel zu ziehen und die Punkte einzufahren. Wie schwer dies gegen Zwönitz wird, wissen alle Beteiligte nach den Handballfesten beim Aufeinandertreffen beider Teams aus der vorigen Saison nur allzu gut…

Statistik zum Spiel:

https://hvs-handball.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaDokumentHBDE.woa/wa/nuDokument?dokument=MeetingReportHBFOP&meeting=6246744

Spielbericht des Gegners: http://sv-koweg.de/index.php?id=23.1&subact=essay&essayid=4989

 



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum