SV 04 Plauen-Oberlosa - SG LVB Leipzig
Sa, 02.09.17, 19:00 Uhr
Kurt Helbig Halle



SG LVB Leipzig - MSG Groß-Bieberau/Modau 26:28

TICKETS

Erwachsene: 8€
Ermäßigt: 4€
HAUPTSPONSOREN

Iftec
Lsi
Sparkasse
Reif
Lvb
news - einzelansicht
D-Jugend: SG LVB Leipzig, D-Jugend, Bezirksmeister 2017
D-Jugend der SG LVB Leipzig holt sich verdient den Titel und wird Handball-Bezirksmeister 2017
DJ DJ

25.04.17 von Bernd Lemke. Mit einem letzten Kraftakt im Final-4 sichert sich die D-Jugend der SG LVB verdient die Bezirksmeisterschaft. Einem ungefährdeten Halbfinalsieg gegen Gastgeber VfB Torgau folgte ein hart umkämpftes Endspiel gegen die SG Nordsachsen, in dem sich das LVB-Team am Ende hochverdient mit 18:9 den Meistertitel sichern konnte.

Der Jubel bei Spielern und Trainern auf der Platte und bei Zuschauern und Fans auf der Tribüne kannte keine Grenzen, als am Sonntag kurz vor halb zwei endlich feststand: die D-Jugend der SG LVB Leipzig ist Bezirksmeister 2017.

 

Der Reihe nach: Am Ende einer langen Saison stand die Mannschaft des Trainerteams Erich Reich und Torsten Schramm souverän mit 26:0 Punkten und einer großartigen Tordifferenz von 257 unangefochten auf dem ersten Platz der Bezirksliga-Tabelle. Die Meisterschaft wird allerdings in einem Turnier der besten vier Mannschaften ausgespielt, dem Final-4. Zum Showdown kam es am Sonntag, 23.4.2017 in Torgau.

 

Gleich das erste Spiel bestritt das LVB-Team gegen Gastgeber Torgau, der als Tabellenvierter antrat, sich mit dem Heimvorteil im Rücken aber durchaus etwas ausgerechnet hat. Es entwickelte sich ein schnelles, fair geführtes Spiel, in dem die Torgauer allerdings nur zu Beginn mithalten konnten. Mit 9:4 für die Leipziger ging es in die Halbzeitpause, am Ende stand es 21:10 für die SG LVB, bei der Torwart Kenny Winkler großartig hielt und neun Großchancen der Torgauer vereiteln konnte. Torschützen waren Tim Lemke mit 6, Aaron Hinze und Johannes Engel (je 4), Heimdall Neumann (3) sowie Simon Schütze und Nicolas Bönisch mit je 2 Toren.

 

Nachdem die SG Nordsachsen sich im zweiten Halbfinale gegen MoGoNo Leipzig durchsetzen konnte, trafen die LVB-Jungs im Endspiel um die Meisterschaft nun also auf die Nordsachsen.

 

Die blaugelben Leipziger begannen stark und gingen schnell durch Tim Lemke mit 1:0 in Führung. Dann aber stockte der gewohnte Spielfluss der LVB und auch die Deckung bekam die Delitzscher nicht in den Griff. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnte sich keine der Mannschaften absetzen und die Führung wechselte hin und her, bis die LVB-Trainer in der neunten Minute beim Stand von 5:5 eine Auszeit nahmen. Danach wechselte die laufstarke LVB-Abwehr zu einer offenen Manndeckung, mit der die Nordsachsen gar nicht klar kamen. Es folgte eine tolle 6:0 Serie der Leipziger, die mit einer 11:5-Führung in die Halbzeitpause gingen.

 

Die Nordsachsen gaben sich aber keineswegs auf. Sie begannen die zweite Halbzeit mit einem sehr rustikalen Umgang mit ihren Leipziger Gegenspielern, fielen aber selbst wie vom Blitz getroffen, wenn es einen Körperkontakt mit einem LVB-Abwehrspieler gab. Die an sich guten Schiedsrichter fielen leider auf die eine oder andere Schauspieleinlage herein und verteilten mehr Zeitstrafen und 7-Meter gegen die LVB-Jungs, als gegen Nordsachsen – verkehrte Welt.

 

Das half aber alles nichts, denn die SG LVB fing sich wieder - und wie: Heimdall Neumann mit fünf und Nicolas Bönisch mit vier Toren drehten richtig auf und als es Mitte der zweiten Halbzeit 15:7 für das LVB-Team stand, gab es keine Zweifel mehr an der Meisterschaft. Weitere Torschützen zum Endstand von 18:9 waren Fynn Kuntzsch und Tim Lemke mit drei, sowie Simon Schütze, Aaron Hinze und Johannes Engel mit je einem Treffer. Ihren Anteil am letztlich klaren Sieg sowie am Gewinn des Titels hatten aber natürlich auch die Spieler, die im Endspiel nicht unter den Torschützen waren: Torwart Kenny Winkler, Paul Engler und Tim Hähnel.

 

Wir halten fest: es war ein tolles und verdientes Happy-End für die Mannschaft, die über die ganze Saison hinweg die Liga dominiert hat. Die SG LVB hat ein Trainerteam, das immer noch einen Plan B dabei hat, wenn´s mal eng wird. Die Jungs sind eine Mannschaft, in der jeder Spieler dem Nebenmann hilft, eine Mannschaft die ihr Ziel wirklich gemeinsam als Team erreicht hat und in der alle gleichwichtig sind, egal wer gerade auf der Platte steht oder auf der Bank sitzt. Und es gab eine großartige Unterstützung von den Rängen (ein großes Dankeschön an den Fanclub Feuerball LE!).

 

Last but not least: Der VfB Torgau hat das Final-4 perfekt organisiert, war ein erstklassiger Gastgeber und kann neben Handball auch sehr leckeren Kuchen backen. In diesem Sinne gratuliert die SG LVB den Torgauern zum dritten Platz, alle blaugelben haben sich über den Sieg im kleinen Finale für den VfB Torgau gefreut.

 

SG LVB Leipzig, D-Jugend, Bezirksmeister 2017

tl_files/bilder/teams/1617/BZM-DJ-2017.png


Hintere Reihe von links: Trainer Torsten Schramm, Heimdall Neumann, Nicolas Bönisch, Aaron Hinze, Tim Lemke, Simon Schütze, Johannes Engel, Trainer Erich Reich. Vordere Reihe von links: Paul Engler, Tim Hähnel, Fynn Kuntzsch und Torwart Kenny Winkler.

 



Zurück

© Copyright: SG LVB e.V. - Abteilung Handball | Impressum